Berufsinformationstag 2018

BERUFSINFORMATIONSTAG (BIT) IN NEUEM GEWAND

Der BIT der Goethe Schule Harburg, der in diesem Schuljahr am 21.11.18 stattfand, wurde nach aufwendigen organisatorischen Veränderungen ein voller Erfolg.

Das neue Gewand des Berufsinformationstages der GSH – es steht ihm ausgezeichnet gut, so die einhellige Meinung aller Beteiligten. Aber was hat sich genau geändert?

Besonders gefallen hat Schülern und Schülerinnen wie Ausstellern die erfolgreiche Einführung von Speed-Datings. Denn so erhielten alle reichlich Gelegenheit, abseits des großen Rummels, in Ruhe Gespräche führen zu können. Nicht nur Paul Zacher aus der Klasse 10 ws strahlte nach einem erfolgreich absolvierten Gespräch. Auch Herr Abraham von der Aug. Prien Bauunternehmung sagte: „Mir hat die neue Form des Berufsinformationstages sehr gefallen. Die Speed-Datings waren für den ersten Moment sehr positiv. Die Bewerberinnen und Bewerber waren sehr interessiert und ich habe außer den angemeldeten Schülerinnen und Schülern noch weitere Interessenten informieren können.“

Außerdem ergänzten abwechslungsreiche Kurzvorträge den Besuch des BIT auf informative Weise, sodass auch hier von beiden Seiten ein positives Feedback gezogen werden konnte. So freuten sich die Organisatoren um Nicole Habbert beispielsweise darüber, den ehemaligen ESA-Absolventen und jetzigen Firmenchef Herrn Fetai von der Firma Bautenschutz begrüßen zu dürfen.

Nicht zuletzt förderte die zusätzliche Begegnung in den Fluren die intensive Gesprächskultur. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihre gezielte Vorbereitung durch ihre Tutorinnen und Tutoren im Rahmen des AuB-Unterrichts sehr gut für ein informatives Gespräch nutzen.

Bemerkenswert war auch, dass nicht nur die Organisation des BIT in einem neuen Gewand erschien. An diesem Tag hatten sich auch viele Schülerinnen und Schüler für ein seriöses Outfit entschieden: Zum einen sahen sie richtig offiziell darin aus, zum anderen trug dieses Erscheinungsbild zu einer konzentrierten und gleichzeitig als angenehm empfundenen Atmosphäre auf dem BIT der GSH bei.
Des Weiteren konnte eine, bereits bei der Präsentation der Praktika begonnene Kooperation zwischen den Jahrgängen acht und zehn, durch die fürsorgliche Begleitung der freiwilligen BIT-Lotsen noch verstärkt werden. Die Schüler und Schülerinnen des Abschlussjahrganges konnten ihr Erfahrungswissen an die Achtklässler weitergeben und das fühlte sich gut an!

Weitere O-Töne vermitteln einen guten Eindruck über den engagierten Tag: Ibrahim K. (Ibo) und Artines A. aus der 8th von Herrn Tries und Herrn Stöver meinten stolz: „Wir batteln! Wer die meisten Telefonnummern für das anstehende Praktikum ergattert, siegt.“ Stefanie K. und Nadija A., von der Höheren Handelsschule, fassten zusammen: Beim Speed-Dating hatte ich ein richtig gutes Gefühl. Ich konnte überzeugen! Niklas L., Tim A. und Wassim F. aus der 8vl von Frau Köntges freuten sich: „Die Firma hat noch am selben Nachmittag eine E-Mail geschickt!“ Ricardo C. aus der 9sc von Herrn Seelbach, der zur Fortbewegung einen Rollstuhl nutzt, wurde von einer Firma versprochen, nach einer passenden Filiale zu suchen, die barrierefrei ist, damit Ricardo dort sein Praktikum absolvieren kann. Im nächsten Jahr wissen wir, ob in diesem Fall das Engagement auf beiden Seiten Früchte getragen hat. Auch Safi aus der 10mo von Frau Spiering wurde aufgefordert, seine Bewerbung online einzureichen.

Die von den Ausstellern im Anschluss geäußerten Rückmeldungen waren durchweg positiv: Frau Rust von der Beruflichen Schule Hamburg-Harburg, die in diesem Jahr nicht nur einen Informationsstand, sondern auch Schülerinnen und Schüler ihrer Schule betreute, verkündet: „Das war wirklich eine sehr gelungene Messe und ich habe heute noch einmal ganz tolle Rückmeldungen von den Schülerinnen und Schüler bekommen. Viele haben mir erzählt, dass sie das erste Mal nach einer Messe das Gefühl hätten, wirklich weitergekommen zu sein. Also noch einmal vielen, vielen herzlichen Dank!“ Fielmann: „Die Goethe Schule in Harburg begleiten wir seit vielen Jahren. Die großartige Organisation vor Ort und die Gelegenheit, immer wieder tolle junge Menschen kennenlernen zu dürfen, die heute ihre Ausbildung bei Fielmann absolvieren, ist unsere Motivation.“ Somit lässt sich aus Sicht der Veranstalter festhalten, dass wir – getragen von den vielfältigen ermunternden und bestätigenden Rückmeldungen – motiviert in die Vorbereitung des nächsten Berufsinformationstages im Schuljahr 2019/20 gehen.

Manchmal bewirkt ein Kleiderwechsel eben doch einen neuen Blick auf eine traditionelle Veranstaltung.