Die Weihnachtskonzerte 2016

Einmal mehr begeisterten unsere Schülerinnen und Schüler am 09. und 10. Dezember 2016 das Publikum auf den Weihnachtskonzerten mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm. Die Musikklassen der Jahrgänge 7-10 gaben dabei den Takt vor. Sie versetzten das begeisterte Publikum mit aktuellen Songs verschiedenster Stilrichtungen von Chanson über R&B bis Elektropop in Stimmung. Besonderes Highlight des Konzertes war die Toccata d-moll von J.S. Bach. Lennard Wenck aus dem Jahrgang 13 zog souverän die Register der wunderbaren Orgel, die erstmalig in einem Weihnachtskonzert unserer Schule ertönte.
Die Big Band heizte dem Publikum mit groovigen Rhythmen ein.

Im zweiten Teil des Programms erklang der weltbekannte Tango „La Cumparsita“. Die Gruppe Goethe-Fusion spielte auf unglaublichem Niveau den Song „Teentown“, eine Instrumental-Komposition von Jaco Pastorius, die 1977 auf dem Weather-Report-Album Heavy Weather veröffentlicht wurde. Der Gospel Train unter der Leitung von Peter Schuldt markiert traditionell einen musikalischen Höhepunkt der Weihnachtskonzerte. Auch in diesem Jahr konnte der Schulchor der GSH mit einer Mischung aus Gruppenleistung und stimmgewaltigen Solos eindrucksvoll sein Können unter Beweis stellen.
Eine besondere Tradition beschloss den Abend des Weihnachtskonzertes auch dieses Jahr: Im gedämpften Licht der Friedrich-Ebert-Halle stimmten die Chöre der 5. und 6. Klassen das Lied „Dat Joahr geiht to Ind“ an und verabschiedeten uns damit feierlich in die Weihnachtsferien, die leider noch etwas auf sich warten ließen.