Abitur

DER WEG ZUM ABITUR

 

Mit der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe können Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschulen in die Vorstufe der Goethe-Schule-Harburg wechseln. Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, die die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe erreicht haben, können in die Vorstufe oder in die Studienstufe unserer Schule wechseln.

In der Vorstufe wird der Stoff der Mittelstufe weiter vertieft und auf die Arbeit in der Studienstufe vorbereitet. Der Unterricht ist hauptsächlich im Klassenverband organisiert. Zu den aus der Mittelstufe bekannten Fächern bieten wir zusätzlich noch Unterricht in Pädagogik, Psychologie und Wirtschaft im Wahlbereich an.

In der Studienstufe („Profiloberstufe“) wählen die Schülerinnen und Schüler neben den verpflichtend zu belegenden Basiskompetenzfächern (Deutsch, Englisch und Mathematik) einen Profilbereich und damit einen Unterrichtsschwerpunkt. Ein Profil besteht aus einem Fächerverbund von 2-4 Fächern. Der Unterricht bietet Raum zum Trainieren vernetzten und komplexen Denkens, indem fächerverbindend und fächerübergreifend gearbeitet wird. Ausführliche Informationen zu den von uns angebotenen Profilen finden Sie hier.

Seit 2014 ist in Hamburg das Zentralabitur für (fast) alle Fächer eingeführt worden. Alle Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschulen und Gymnasien stellen sich damit im 4. Semester der Studienstufe den gleichen Anforderungen bei den schriftlichen Prüfungen (Ende April bis Anfang Mai). Mit der mündlichen Prüfung beenden die Schülerinnen und Schüler dann ihre Schullaufbahn mit dem Abitur.